Männer haben viele Probleme unter denen sie leiden können. In der heutigen Gesellschaft stehen sie vor vielen Herausforderungen, die es zu meistern gibt. Viele davon sind ein Drahtseilakt. In Zeiten der Gleichberechtigung geht die Frau arbeiten, der Mann sollte aber mehr verdienen als sie. Der Mann tut sich zudem gut daran, im Haushalt mitzuwirken. Dennoch sollte er dominant sein und vor Männlichkeit strotzen.

All diese Herausforderungen sind gesellschaftlicher Natur. Doch auch an den Körper des Mannes gibt es hohe Ansprüche. Die meisten von uns arbeiten im Büro und gehen ihrer Tätigkeit im Sitzen nach. Intellekt ist in. Trotzdem wollen Frauen, dass der Mann schlank, muskulös und attraktiv ist. Ein sehr schwieriges Unterfangen.

Männerbrüste sind ein Todesurteil

Männerbrüste loswerden ist ein realisierbarer TraumIn Zeiten der ungesunden Ernährung und der geringen Bewegung sind unsere Körper unförmig. Zudem bekommen sie nicht die Nährstoffe, die sie dringend benötigen. Störungen des Hormonhaushalts sind alltäglich und können schlimme Auswirkungen haben. Neben vielen Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Haarausfall, Depressionen und mehr, können Männerbrüste entstehen. Sie wirken sehr feminin und gelten als abstoßend. Sie verschrecken potentielle Partnerinnen und nagen sehr am Selbstwertgefühl des Mannes.

Männerbrüste loswerden ist allerdings nicht so leicht wie man denkt. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Der Gang zu einem plastischen Chirurgen

Mediziner haben sich längst darauf spezialisiert die Symptome eines ungesunden Lebensstils zu kaschieren. Wer unter Männerbrüsten leidet, kann sich diese einfach absaugen lassen. Je nach Ausprägung dauert der Eingriff nur 45 Minuten. Im Anschluss ist das Problem erstmal beseitigt.

Allerdings sei gesagt, dass es sich nach etwa einem Jahr wieder einstellen wird, wenn man die Ursachen nicht nachhaltig bekämpft. Eine Fettabsaugung an der Männerbrust ist also nur eine temporäre Lösung.

  1. Die Ursachen bekämpfen

Wer Männerbrüste hat, behandelt seinen Körper nicht pfleglich. Ein besonderes Augenmerk muss auf die Ernährung gelegt werden. Fettiges Essen, leere Kohlenhydrate und minderwertige Proteine gehören von der Einkaufsliste gestrichen. Ernähre dich von nun an gesund. Des bedeutet, dass du vor allem gute Proteine, ungesättigte Fette und viel pflanzliche Nahrung zu dir nehmen solltest.

Hochwertiges Fleisch, Nüsse, Kerne, Samen, Salat, Gemüse, Obst und unbelasteten Fisch kann ich dir wärmsten empfehlen.

Hinzu kommt, dass du deinen Körper regelmäßig an seine Grenzen bringen musst. Arbeite daran, dass du mindestens 3x in der Woche harten Sport treibst. Was du machst ist dabei eher zweitranging. Egal ob Fußball, Volleyball, Kampfsport, Fitnessstudio, oder Laufen. Hauptsache du bewegst dich, kommst ins Schwitzen und zeigst deinem Körper, dass er mehr Muskeln braucht um bestehen zu können.

Die Erfolge regelmäßig festhalten

Tief in deinem Inneren weißt du genau, wie du deine Probleme bekämpfen kannst. Ich erzähle dir gerade nichts Neues. Du hast ein Motivationsproblem. Deshalb solltest du unbedingt regelmäßig Bilder von deinen Männerbrüsten machen. So erkennst du auch kleine Fortschritte und kannst diese nutzen um dich zu motivieren. Bleib am Ball und setze dir feste Ziele. Nur auf diese Weise kannst du dein Leben endlich transformieren. Warte nicht länger ab, sondern beginne jetzt sofort.